. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Ablehnung als Zustimmung verkauft

Eine Abweichung um nicht weniger als 93 Quadratmeter Wohnfläche vom Bauleitplan - für Bürgermeister Christian Kuchlbauer und das Gemeindebauamt kein Problem. Dass der Gemeinderat diese exorbitante Ausnahme schon mal abgelehnt hat - egal.
Ein Einfamilienhaus in der "Fliegersiedlung" soll zum Doppelhaus ausgebaut werden und damit zentrale Vorgaben der Bauleitplanung übertreten. Der Bürgermeister empfahl die Blligung, da in Voranfragen zu dem Bauvorhaben in den vergangenen Jahren die Abweichungen vom Bauleitplan schon akzeptiert worden seien.
Was seien denn für diese ungewöhnliche Ausnahmegenehmigung seinerzeit die Gründe gewesen, hakte Florian Spirkl im Bauausschuss des Gemeinderats nach. Daraufhin wurde in den alten Beschlüssen geblättert und nun festgestellt, dass bei den Voranfragen 2014 und 2015 in der Tat einige Abweichungen akzeptiert worden seien - die 93 Quadratmeter Überschreitung jedoch ausdrücklich nicht.
Edgar Putz wies zudem darauf hin, dass der Anbau faktisch zu einer Realteilung des Grundstücks führen werde, was für die Siedlung kategotisch ausgeschlossen sei. Diese Abweichung von den Vorgaben sei aber gar nicht als genehmigungsbedürftig dargestellt.
Das Gemeindebauamt muss nun die offenen Fragen nacharbeiten und den Antrag dann im Ferienausschuss nochmal vorlegen.


19.07.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim