. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
Facebook
KommunikationsDesign Pichler & Treffer
PR-Büro Bachhuber
slius-design - Werkstatt für Webdesign und Grafik
Ihre Gemeindebücherei
ORTSGESCHEHEN

Umzug für den Kinderhort?

Zieht der Kinderhort an der Grundschule in der Parksiedlung in die Nähe des Hallenbads um? Der Masterplan für die Kinderbetreuungseinrichtungen steht nach gut einem Jahr schon wieder zur Disposition. Eine Initiative aus dem Kinderhort möchte den Hort in das bisherige Kindergartengebäude des HPCA an der Verlängerung der Professor-Otto-Hupp-Straße verlagern.
Aktuell ist für den Hort ein Neubau als Anbau an die Schule beschlossen, geplant und im Etat finanziert. Im September sollte schon Baubeginn sein. In der Kindertagesstätte beim Hallenbad war dem Heilpädagogischen Centrum Augustinum als Mieter zum Ende dieses Kindergartenjahres gekündigt worden, um das Gebäude im Gemeindebesitz als Ausweichmöglichkeit für kurzfristige Engpässe in der Kinderbetreuung zur Verfügung zu haben.
Exakt dieser Fall trat nun ein, als nach steigenden Schülerzahlen an der Grundschule in der Parksiedlung die Anmeldungen für Hort und Mittagsbetreuung die Kapazitäten in den derzeitigen Räumlichkeiten im "roten Schulhaus" auf dem Schulgelände überschritten. Das Rathaus sah daher vor, die zusätzlich nötige Gruppe der Mittagsbetreuung an der Professor-Otto-Hupp-Straße unterzubringen. Die Nachbarschaftshilfe als Träger der Mittagsbetreuung korrigierte diesen Plan dahingehend, nicht nur mit der neuen Gruppe umziehen zu wollen, sondern dann gleich mit dem kompletten Angebot und allen drei Gruppen.
Im Zuge dieser Debatte hat nun der Hort Interesse angemeldet, selbst in dieses Gebäude an der Professor-Otto-Hupp-Straße umzuziehen. Die Schule hat sich den Plänen angeschlossen, um den entstehenden Anbau an die Schule, der für den Hort vorgesehen war, dann selbst nutzen zu können.
Bürgermeister Christian Kuchlbauer zeigte sich einigermaßen verblüfft über diese Absichten, da die langfristige Strategie 2015 unter umfassender Beteiligung auch aller der Institutionen debattiert worden war, die jetzt Änderungen anregen. Er sehe "ein paar ungelöste Probleme" durch den gewünschten Umzug. Entfiele der geplante Anbau durch einen Umzug des Horts an die Professor-Otto-Hupp-Straße, hätte das Rathaus wieder alle optionalen Gebäude ausgereizt und stünde erneut ohne Reserve da.
Würde der Anbau stattdessen als Erweiterungsbau der Schule entstehen, müsste er grundlegend umgeplant werden. Dann wäre das "rote Schulhaus" die Reserve, was der Bürgermeister allerdings als deutlich ungeeigneter empfindet als das Haus an der Professor-Otto-Hupp-Straße. Und zentrale Schwachstelle des Horts beim Hallenbad wäre für Kuchlbauer die räumliche Distanz von mindestens zehn Minuten Fußweg zwischen Schule und Hort.
Der Gemeinderat hat jetzt vorbeigend einstimmig genehmigt, dass die Mittagsbetreuung in das ehemalige Kindergartengebäude umziehen kann. Die Debatte um eine Neusituaierung des Horts soll unverzüglich geführt werden.


26.05.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

Ihre Weihnachtsgrüße auf der schleissheimer-zeitung.de

Konkurrenzlos günstig - und unkompliziert von jedem gelesen!

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim