. .
Raiffeisenbank OberschleißheimBaugenossenschaft Ober- und Unterschleißheim
ORTSGESCHEHEN

Pläne kontraproduktiv, aber genehmigt

Zur Verschönerung der Parksiedlung gibt es einen Masterplan und sogar finanzielle Förderung. Doch kurz nach dem Start des Förderprogramms hat der Gemeinderat eine Baumaßnahme gebilligt, die den darin formulierten Zielen zuwider steht.
In einer Grünanlage hinter einer Häuserzeile an der Heinz-Katzenberger-Straße wird ein Parkplatz angelegt. In der Reihe mit sechs Wohnblöcken hatte bereits im Herbst der erste Eigentümer dort Parkflächen angelegt, nun hat der nächste nachgezogen.
Dies sei "nicht zielführend im Sinne einer Verbesserung des Wohnumfeldes in der Parksiedlung", urteilte Architekt Martin Birgel, der das Rathaus bei der Sanierung der Siedlung berät. Mit den sieben Stellplätzen in der Grünfläche vor den Häusern werde der Fußweg beeinträchtigt und damit "die Qualität der Wegeverbindung durch das Quartier deutlich geschmälert".
Den Häusern werde ihr Grünstreifen vor den Fenstern genommen, Bäume und Sträucher müssten komplett gerodet werden. Und schließlich böten die Eingangsbereiche der Wohnanlagen nach Ansicht des Architekten derzeit schon ein "sehr ungeordnetes und verwahrlostes Erscheinungsbild". Ungeordnete Müllhäuschen, verschiedene Anbauten und schwache Beleuchtung ließen "einen Angstraum" entstehen. Die Anlage von asphaltierten Stellplätzen würde das noch verstärken.
Baurechtlich sei das Vorhaben aber nicht zu beanstanden, hieß es aus dem Gemeindebauamt, und daher auch "nicht mehr zu verhindern", wie Birgel beklagte.


26.04.2017    |    Ihre Meinung dazu...    |    nach oben    |    zurück

rk medien - Ihr richtig kreativer Drucker
WetterOnline
Das Wetter für
Oberschleißheim